Literatur und Philosophie
fedorov solovjev tolstoj                                                 dfg logo        uni logo
Unterprojekt 1 Unterprojekt 2 Unterprojekt 3 Bibliographie Home
Dachprojekt
Personalia
Kooperation
Seminare
Konferenzen
Links
Publikationen
russisch

Veröffentlichungen



Sammelband 1: Das Konzept der Synthese im russischen Denken. Künste – Medien – Diskurse. Literatur und Philosophie I. Hg. v. Nadežda Grigor’eva, Schamma Schahadat, Igor’ P. Smirnov u. Irina Wutsdorff. Wien, München 2010. (Wiener Slawistischer Almanach Sonderband 76; „Literatur und Philosophie I“).

 
Sammelband 2: Erkenntnis und Darstellung: Formen der Philosophie und der Literatur. Hg. v. Catrin Misselhorn, Schamma Schahadat, Irina Wutsdorff, Paderborn 2011.

 
Sammelband 3:  Die Welt der Slaven. Jahrgang LVII (2012) Heft 1. Schwerpunkt: Literatur und Philosophie in wechselseitiger Kritik, München.

Sammelband 4:  Konzepte der Kreativität im russischen Denken. Hg. v. Nadežda Grigor’eva, Schamma Schahadat, Igor’ P. Smirnov u. Irina Wutsdorff. Wien, München 2012. (Wiener Slawistischer Almanach Sonderband 80; „Literatur und Philosophie II“).



Prof. Dr. Schamma Schahadat

-          Soblazn’ kak ubežišče (Na dne Maksima Gor’kogo na fone K’erkegara) [Verführung als Refugium (Maksim Gor’kijs Nachtasyl vor dem Hintergrund von Kierkegaard]. In: Igor’ Sacharov-Ross (Hg.), Refugium – Ubežišče. Moskva – Iževsk 2003, 153-159. (Schahadat 2003)

-    Mord durch die Feder. Vladimir Nabokovs Lolita. In: Leidenschaften literarisch. Hrsg. R. M. Nischik. Konstanz 1998, 271-291. (Schahadat 1998)

-    Philosophie und Verführung. Der intime Diskurs der russischen Philosophen, in: Deutsche Beiträge zum 14. Internationalen Slavistenkongress Ohrid 2008, hrsg. v. S. Kempgen, K. Gutschmidt, U. Jekutsch, L. Udolph, München 2009, 503-515. 

-     Museum – Ästhetik – Erinnerung. Nikolaj Fedorov und Pavel Florenskij, in: Das Konzept der Synthese im russischen Denken. Künste – Medien – Diskurse, hrsg. v. Nadežda Grigor’eva, Schamma Schahadat, Igor’ Smirnov, Irina Wutsdorff, Wiener Slavistischer Almanach, Sonderbd. 76, München – Wien 2010, S. 123-144.

-     „Verführung in der Philosophie“. In: Erkenntnis und Darstellung. Form in der Philosophie und Literatur, hrsg. v. Catrin Misselhorn, Schamma Schahadat, Irina Wutsdorff. Paderborn, S. 189-212.


Dr. Irina Wutsdorff 

-          Bachtin und der Prager Strukturalismus. Modelle poetischer Offenheit am Beispiel der tschechischen Avantgarde, München 2006. (Dissertation; u.a. Auseinandersetzung mit Bachtin an den Romanen Dostoevskijs entwickeltem Dialogizitätskonzept)

-          „,Die großen Philosophen‘. Methodologische Überlegungen anlässlich eines Stereotyps über den russischen Roman des 19. Jahrhunderts“, in: Stereotyp und Geschichtsmythos in Kunst und Sprache, hg. v. K. Berwanger u. P. Kosta, Frankfurt am Main 2005, S. 371-384. (Methodologische Vorüberlegungen zur Untersuchung des Wechselverhältnisses von Literatur und Philosophie in der russischen Kultur des 19. Jahrhunderts).

-          Erzählen wider das Erzählen. Tolstojs Darstellung von Levins Sinnsuche in Anna Karenina, Zeitschrift für Slavische Philologie 66(2009)1, S. 93-127.  

-     Synthese der Künste in der Literatur. Wagner und das Gesamtkunstwerk mit den Augen Vl. Odoevskijs, in: Das Konzept der Synthese im russischen Denken. Künste – Medien – Diskurse, hg. von Nadežda Grigor’eva, Schamma Schahadat, Igor’ Smirnov, Irina Wutsdorff, Wiener Slavistischer Almanach, Sonderbd. 76, München – Wien, S. 11- 29.

-     "Philosophie und Literatur - Erkenntnis und Darstellung. Einführende Bemerkungen zu einem komplizierten Verhältnis", in: Erkenntnis und Darstellung. Formen der Philosophie und der Literatur, hg. v. Catrin Misselhorn, Schamma Schahadat, Irina Wutsdorff, Paderborn 2011, S. 7-18.

-    „Literatur und/oder Philosophie? Zum philosophischen Status der Literatur in der deutschen und russischen Romantik”. In: Erkenntnis und Darstellung. Formen der Philosophie und der Literatur, hg. v. Catrin Misselhorn, Schamma Schahadat, Irina Wutsdorff, Paderborn 2011, S. 63-86.

-       „Philosophie versus Literatur. Zum Ringen des späten Tolstoj mit dem Medium der Wortkunst“, in: Die Welt der Slaven. Jahrgang LVII 2012, 32-44. 

-    „Gedanke und Ausdruck. Zu Vladimir Odoevskijs Konzipierung der Wortkunst im Anschluss an Schelling“, in: Konzepte der Kreativität im russischen Denken, hg. v. Nadežda Grigor’eva, Schamma Schahadat, Igor’ Smirnov, Irina Wutsdorff, Wiener Slavistischer Almanach, Sonderbd. 80, München – Wien 2012, S. 47-60.


Dr. Nadezda Grigor'eva

-          Weg und Existenz bei Martin Heidegger und Andrej Platonov (Grigor’eva 2007).

-          Mystische Anthropologie in der zweiten Avantgarde: Obèriu und französischer (Para)Surrealismus (Grigor’eva 2007a).

-          Historische Anthropologie der 1920-40er Jahre – Bachtins und Plessners Ansätze (im Druck als Grigor’eva 2007c).

-          Lachen und Schauspiel in den Werken Bachtins und Plessners (im Druck als Grigor’eva 2007d).

-          Avantgarde-2: Resakralisierung der Welt (M. Bachtin und le Collége de Sociologie) (Grigor’eva 2007b). 

-    Homo ludens der 1930-40er Jahre als Antizipation der Spaßgesellschaft der 1960er Jahre (Grigor’eva 2007e).

-      Radikalisierung des Menschenbildes in der philosophischen Anthropologie (Radikalizacija obraza čeloveka v filosofskoj antropologii: podchody k probleme). In: Chelovek.RU, Novosibirsk 2009, 5, 151-173. 

-     Der Krieg hat (k)eine Grenze: die Negation des totalen Krieges bei Philosophinnen der 1930er Jahre. In: N. Borissova, S. Frank, A. Kraft (Hg.) Zwischen Apokalypse und Alltag. Kriegsnarrative des 20. und 21. Jahrhunderts. Bielefeld 2009, 95-114. 

-     Gesamtkunstwerk in der Philosophie: von der Kathedrale zum Kino (synthetische Theorie der Künste bei Ieremija Ioffe und „Kultakt“ von Pavel Florenskij) (Gesamtkunstwerk v filosofii: ot sobora k kinematografu (sintetičeskaja teorija iskusstv I. Ioffe i „chramovoe dejstvo“ P. Florenskogo). In: N. Grigor’eva, I. Wutsdorff, Sch. Schahadat, I. Smirnov (Hg.) Das Konzept der Synthese im russischen Denken: Künste – Medien – Diskurse. Literatur und Philosophie I. Wiener Slawistischer Almanach, Sonderband 76, 79-108.

-     „Kategorija sobytija v filosofskoj antropologii 1920-30-ch gg.: Bachtin i Heidegger“ (Kategorie des Ereignisses in der philosophischen Anthropologie der 1920-30er Jahre: Michail Bachtin und Martin Heidegger). In: V. Markovič, W. Schmid (ed.) Sobytie i sobytijnost’. Moskva 2010, 217-236.

-    „Filosofija apotropeja: Zapadnoevropejskaja antropologija 1940-1950-ch godov i ee istoki“ (Philosophie des Apotropaions: westeuropäische Anthropologie der 1940-50er Jahre und ihre Quellen). In: S. Zenkin (Hg.) Intellektual’nyj jazyk epochi. Istorija idej, istorija slov. Moskva 2011, 24-50.

-    „Soblazn bezumija: zametki ob antropologii Vvedenskogo“ (Die Versuchung des Wahnsinns: Notizen über Vvedenskijs Anthropologie), in: Novoe literaturnoe obozrenie, № 108, 2011, 217-221.

-    „Erotičeskaja antropologija i russkaja filosofija kreativnosti“, in: Konzepte der Kreativität im russischen Denken, hg. v. Nadežda Grigor’eva, Schamma Schahadat, Igor’ Smirnov, Irina Wutsdorff, Wiener Slavistischer Almanach, Sonderbd. 80, München – Wien 2012, S. 93-112. 

-    „Literatura socrealizma v kontekste antropologičeskich učenij“. In: Die Welt der Slaven. Jahrgang LVII (2012) Heft 1. Schwerpunkt: Literatur und Philosophie in wechselseitiger Kritik, München, 112-133.

                                  ©   Slavisches Seminar
                                  e-mail: nss-inf2@uni-tuebingen.de